Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Kids of Drum

Das Trommeln auf Bällen wurde von Carrie Ekins entwickelt und heißt Drums Alive. Drums Alive ist ein Ganzkörpertraining. Es verbindet energiegeladenes Trommeln auf Gymnastikbällen mit Aerobic Schritten. Da der Name Drums Alive geschützt ist, nennen wir es Kids of Drum.
Kids of Drum verbinden einfache aber dynamische Bewegungen mit dem pulsierenden Rhythmus der Trommel. Dieses Programm lehrt die Kinder nicht nur Bewegung, Rhythmus und Konzentration, sondern bietet eine ganzheitliche Förderung.
Kids of Drum setzen am elementaren, spontanen Bewegungsbedürfnis der Kinder und ihrer natürlichen Beziehung zur Musik an. Durch das Experimentieren mit Bewegung entwickelt sich die Fantasie, die Spiel- und Bewegungsfreude wird geweckt. Durch die Bewegungen teilen sich die Kinder anderen mit und verleihen ihren Gefühlen Ausdruck. Dabei hat die Musik eine bewegungsunterstützende Funktion, die die Freude am Erleben steigert. Eine bedeutende Wirkung von Kids of Drum besteht in der Zunahme der Bewegungskoordination und des Sozialverhaltens. Die Ansatzpunkte bei Kids of Drum sind immer Bewegung und der Rhythmus. Kids of Drum vermitteln motorische, physische und kognitive Bewegungsanreize und stärken die Gesamtpersönlichkeit. Außerdem bietet Kids of Drum besondere Beobachtungsmöglichkeiten um gesundheitliche, motorische oder organische Defizite zu erkennen.

 

Pädagogische Sicht des Trommelns:

  • dient dem Abbau hemmender Faktoren und dem Aufbau des Selbstwertgefühlsweckt
  • verborgene Kräfte und Fähigkeiten
  • Kommunizieren auf einer anderen Ebene
  • fordert Aufmerksamkeit und erzielt eine hohe Motivation
  • baut Brücken, schärft das Bewusstsein und stärkt die Beziehungen untereinander (Gruppengefühl, Sozialkompetenz)   
  • fordert kreatives Denken und weckt Neugier
  • spricht die Kinder in ihrer Ganzheit an und fördert ihre kognitiven, emotionalen, motorischen und sozialen Fähigkeiten
  • beruhigt Körper und Geist

 

Wie hilft Kids of Drum gegen Stress und Aggressionen?

  • Trommeln macht Kindern Spaß
  • setzt Endorphine frei und bekämpft negative Gefühle
  • hilft Aggressionen zu kanalisieren                                        
  • Aufmerksamkeit ist auf das Trommeln und auf Rhythmen, die geschlagen werden, gerichtet                                              
  • Negative und beunruhigende Gefühle werden reduziert                                                                           
  • das Trommeln erhöht die Alpha-Gehirnwellen, die mit einer Empfindung von Wohlfühlen und Euphorie verknüpft sind
  • wenn die Kinder die Trommeln schlagen, die von ihrer Energie, Vitalität, Lebensfreude und Hoffnung vibriert, von ihrem Gefühl, dem Geben und Nehmen, dann sind sie wieder ganz bei sich

 


Umsetzung

Der Name „ Kids of Drum“ ist gemeinsam mit den Kindern und Mitarbeiterinnen erarbeitet worden. Alle Kita-Kinder bekommen die Möglichkeit, beim Trommeln mit zu machen. Dieser neue Konzeptbaustein fließt in die tägliche Arbeit mit ein, sowie bei geplanten und dann umgesetzten Projekten.
Die einzelnen Choreographien werden mit den Kindern gemeinsam festgelegt. Bei Veranstaltungen oder Festen vom und im Kindergarten, werden die Kinder ihr Können zeigen. Aber auch bei Aktionen außerhalb der Kita ist geplant mit Kids of Drum aufzutreten.

 

Quelle: Carrie Ekins M A & Monika Meissel FH